Diese Rubrik ist dafür vorgesehen, dass Sie in regelmäßigen Abständen darüber informiert werden, was es neues in der Arbeit von Jens Uwe Martens gibt. Wo ist er zu hören? Woran arbeitet er gerade? Welche Veröffentlichungen gibt es aus jüngster Zeit?

Neue Veröffentlichungen

Neues Buch (2014):

Glück in Psychologie, Philosophie und im Alltag

Sind wir unseres Glückes Schmied, oder hängt es von Umständen ab, die wir nicht beeinflussen können? Das ist eine Frage, die seit Jahrhunderten immer wieder gestellt wird. In der Antike wurde sie von Philosophen bearbteitet, heute ist dies eher ein Thema der Psychologen, die versuchen, mit empirischen Untersuchungen eine Antwort zu finden. Das Buch liefert eine Übersicht über die verschiedenen Ansätze der Wissenschaft vom Glück. Es berücksichtigt die philosophischen Ansätze aus längst vergangenen Zeiten ebenso wie die neuesten Ergebnisse der empirischen Glücksforschung.

Neues Buch (2012):

Im Herzen kennen wir das Zögern. Der Kleine Prinz als Begleiter durchs Leben.

Das Buch "Mit dem Herzen suchen" wurde völlig neu überarbeitet und wesentlich ergänzt.
"Wir geben uns ein großartiges Aussehen, wir Menschen, aber heimlich im Herzen kennen wir das Zögern, den Zweifel, den Kummer." (Saint Exupéry. Aus: Bekenntnisse einer Freundschaft.)

Der Kleine Prinz kann bezaubernd und beglückend sein - aber er enthält auch eine Lebensphilosophie, die in schwierigen Situation sehr helfen kann. Er ist ein guter Begleiter durchs Leben.

Neues Buch (2012):

Praxis der Selbstmotivierung. Wie man erreichen kann, was man sich vornimmt. (Mit einem Geleitwort von Julius Kuhl)

In Form von 20 ganz konkreten Regeln zeige ich auf, wie es mir und meinen Seminarteilnehmern gelungen ist, den inneren Schweinehund zu überwinden und eine starke Persönlichkeit zu entwickeln, die sich auch gegen Versuchungen aller Art durchsetzen kann. Jede dieser Regeln wird durch ein Zitat und eine Geschichte eingeführt und nach seiner Erläuterung wird ihre praktische Anwendung an verschiedenen Beispielen dargestellt.

Neues Buch (2010):

Schatzkiste für graue Tage. Wie man zum Gestalter seines Lebens wird. (Mit Illustrationen von Don)

Wie begegnet man den Schattenseiten des Lebens? Seit Jahrhunderten haben Metaphern, Gleichnisse und Geschichten die Gabe bewiesen, das Komplizierteste einfach werden zu lassen und den Menschen zu individuellen und hilfreichen Erkenntnissen zu verhelfen. In dem Buch zeige ich Ihnen Wege auf, wie Sie den "grauen Tagen" entkommen können. In meiner "Schatzkiste" finden Sie Märchen, Zen-Weisheiten, Episoden aus meinem bewegten Leben sowie erfundene Begebenheiten. All diese Geschichten haben ihre positive Kraft in Seminaren oder beim Coaching schon mehrfach bewiesen.

Ergänzt werden die Geschichten durch fantasievolle Zeichnungen von Don, die sich direkt oder indirekt mit dem Geschriebenen auseinandersetzen.

Das Buch von 2009:

Einstellungen erkennen, beeinflussen und nachhaltig verändern. Von der Kunst, das Leben aktiv zu gestalten.

ist erschienen. "Die größte Revolution unserer Zeit besteht darin, dass man entdeckt hat, wie wichtig Einstellungen für unser Leben sind und dass wir es in der Hand haben, diese Einstellungen zu bestimmen." Diese Revolution, von der W. James vor über 100 Jahren sprach, hat bis heute nicht statt gefunden. Dass man seine Einstellungen verändern und damit sein Leben gestalten kann und wie man das tut, ist heute eher eine "Geheimwissenschaft".

Ich lebe seit vielen Jahrzehnten nach den Regeln, die ich in dem Buch dargestellt habe. So wie in dem Buch "Die Kunst der Selbstmotivierung" werden die Ausführungen durch viele Zitate und selbst erlebte Geschichten veranschaulicht und verdeutlicht.

Das Buch von 2004

(2013 ist dieses Buch in einer überarbeiteten und wesentlich erweiterten 5. Auflage erschienen):

“ Die Kunst der Selbstmotivation.
Neue Erkenntnisse der Motivationsforschung praktisch nutzen”


ist in einer neuen, dritten, wesentlich überarbeiteten Auflage erschienen. Vor allem wurde das Literaturverzeicnis wesentlich erweitert, indem die Quelle für die vielen zitierten experimentellen Untersuchungen angeben wurden. Der Text wurde zu ca. 30% verändert und erweitert. Darüber hinaus stellte der Kohlhammer-Verlag online konstenlos Dateien zur Verfügung, in denen Übungen bereit gestellt werden, die man selbst durchführen kann oder die man in Seminaren einsetzen kann.

Die Kunst der Selbstmotivation. Neue Erkenntnisse der Motivationsforschung praktisch nutzen

Kurzbeschreibung:

“Jeder ist seines Glückes Schmied!” oder “Das positive Denken ist gefährlich!”

Wer hat Recht? Die Motivationsgurus, die verkünden, dass wir alles können, wenn wir nur wollen, oder die Skeptiker, die in diesem Zusammenhang von einer Lebenslüge sprechen?

Die naturwissenschaftlich orientierte, experimentelle Psychologie hat in den letzten Jahren - nicht zuletzt auch aufgrund neuer Methoden der modernen Hirnforschung - erhebliche Fortschritte erzielt. Die neuen Erkenntnisse wurden von Prof. Kuhl auf der Grundlage seiner Persönlichkeitstheorie auch für den Alltag nutzbar gemacht. Zusammen mit dem Unternehmensberater Jens Uwe Martens hat er deutlich gemacht, wie man diese Erkenntnisse zur Selbstmotivation und zur Bewältigung der alltäglichen Schwierigkeiten einsetzen kann.

Beide Autoren verfügen über mehr als drei Jahrzehnte Erfahrung entweder in der praktischen Beratung von Unternehmen und Einzelpersonen (Martens) oder in der wissenschaftlich empirischen Forschung sowie der Lehre (Prof. Kuhl). Sie haben ihre Erkenntnisse zusammengeführt und gemeinsam das Buch "Die Kunst der Selbstmotivierung. Neue Erkenntnisse der Motivationsforschung praktisch nutzen" geschrieben, in dem man nicht nur zahlreiche Tipps für den Umgang mit den konkreten Problemen des Alltags bekommt, sondern auch die wissenschaftliche Begründung der Zusammenhänge erfährt. Dadurch fällt es vor allem dem skeptischen Leser, der eine gesunde Antipathie gegenüber Heilslehren entwickelt hat, leichter, die in dem Buch enthaltenen Erkenntnisse zu bewerten und sie den eigenen Lebensumständen anzupassen.